Franchise-News

22.07.2005

Neun weitere Best Western Hotels in Europa

Die Zahl der Best Western Hotels in Europa steigt weiter an. Wie das Unternehmen mitteilt, schlossen sich in den vergangenen Monaten in Schweden, Irland, Spanien, Bulgarien, in der Tschechischen Republik und Slowenien neun weitere Häuser der Hotelkette an. Damit umfasst das Portfolio des Unternehmens, das seine Häuser mittels eines franchise-ähnlichen Dienstleistungsvertrags an sich bindet, in Europa mittlerweile über 1.200 Häuser. Neue Wachstumsmärkte werden insbesondere in Osteuropa erschlossen, wo es einen entsprechenden Bedarf an qualitativ hochwertigen Tagungs- und Wellnesshotels gibt.

Gabriele Schulze, Geschäftsführerin von Best Western Hotels Deutschland, freut sich über den europäischen Zuwachs: „Best Western ist flächendeckend in ganz Europa präsent. Nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland können sich die Gäste auf die einheitlichen Qualitätsstandards in unseren Hotels verlassen."

Best Western ist eigenen Angaben zufolge mit mehr als 4.100 Hotels und 320.000 Zimmern in rund 80 Ländern die größte Hotelkette der Welt. Best Western Hotels Deutschland GmbH mit Sitz in Eschborn betreut 147 Hotels in Deutschland, Luxemburg und Polen, die im Jahr 2004 einen Gesamtumsatz von 350 Millionen Euro erwirtschaftet haben. (mz)

Marken-Suche

Franchise-Unternehmen
Autos & Fahrzeuge Franchise
Computer, Telekommunikation & Bürotechnik Franchise
Dienstleistung für Unternehmen Franchise
Freizeit, Kultur & Reisen Franchise
Gastronomie & Hotels Franchise
Gesundheit, Sport & Schönheit Franchise
Heim & Bau Franchise
Kleidung & Mode Franchise
Lebensmittel Franchise
Möbel & Dekoration Franchise
Persönliche Dienstleistungen Franchise
Sonstiges Franchise