Franchise-News

03.03.2011

Tom Tailor will mit Eigen- und Franchise-Stores weiter wachsen

Der Modekonzern Tom Tailor hat seinen Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2010 gegenüber dem Vorjahr um 15,8 Prozent auf 347,7 Millionen Euro gesteigert. Das Unternehmen begründet die positive Entwicklung mit der konsequenten Umsetzung der Strategie, hochwertige Casual Wear zu einem attraktiven Preis anzubieten, und mit dem Ausbau von Verkaufsflächen, die das Unternehmen selbst kontrolliert.

Die Zahl der Retail Stores erhöhte sich im vergangenen Jahr von 87 auf 158 (plus 81,6 Prozent) und die Zahl der Shop-in-Shops stieg von 1.108 auf 1.441 (plus 30,1 Prozent). Im gleichen Zuge ging die Zahl der Franchise-Stores zurück. Während es Ende 2009 noch 201 Franchise-Standorte gab, waren es zum 31.12.2010 noch 175. Nach eigenen Angaben will Tom Tailor trotz dieser rückläufigen Entwicklung sein Engagement als Franchise-Geber ausbauen. Das Unternehmen konzentriert sich in diesem Jahr auf die weitere Entwicklung des Retail-Segments. Neben 60 bis 70 eigenen Stores sind auch neue kontrollierte Shop-in-Shop-Flächen und Franchise-Geschäfte geplant. Das Management von Tom Tailor will den Umsatz bis zum Jahr 2014 verdoppeln. (apk)

Marken-Suche

Franchise-Unternehmen
Autos & Fahrzeuge Franchise
Computer, Telekommunikation & Bürotechnik Franchise
Dienstleistung für Unternehmen Franchise
Freizeit, Kultur & Reisen Franchise
Gastronomie & Hotels Franchise
Gesundheit, Sport & Schönheit Franchise
Heim & Bau Franchise
Kleidung & Mode Franchise
Lebensmittel Franchise
Möbel & Dekoration Franchise
Persönliche Dienstleistungen Franchise
Sonstiges Franchise