Franchise-News

14.09.2007

Franchise-Kette Paketeria: Kapitalerhöhung und 10 neue Megastores

Die Berliner Franchise-Kette Paketeria GmbH hat, wie bereits im Juni angekündigt, durch Investoren aus den USA und der Schweiz weitere Finanzmittel in Millionenhöhe erhalten. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde die Kapitalerhöhung u. a. durch den amerikanischen Investor John Moore möglich. Moore hatte sich bereits im vergangenen Jahr eine Beteiligung an Paketeria gesichert.

Mit den neuen Finanzmitteln will das Unternehmen in den kommenden Monaten zehn neue Megastores im gesamten Bundesgebiet eröffnen. In diesen Shops sollen dann außer dem regulären Paketeria-Dienstleistungsmix auch Coffee-to-Go und Internet-Terminals angeboten werden. Auch eine Änderung der Gesellschaftform wird angestrebt: "Die abgeschlossene Kapitalerhöhung ermöglicht uns jetzt, die geplante Umwandlung in eine Aktiengesellschaft kurzfristig zu realisieren", sagt Paketeria Gründer und Geschäftsführer Andy Rösch.

Paketeria hat inzwischen bundesweit rund 70 Filialen und bietet als so genannter Super-Service-Markt Paket- und Briefversand, E-Bay-Verkaufsagentur, Copy-Service, Foto-Sofortservice, Druckerpatronenbefüllung und Papershop unter einem Dach. Im Rahmen einer Kooperation mit The Phonehouse werden seit Kurzem auch Mobilfunkleistungen vermittelt.

Marken-Suche

Franchise-Unternehmen
Autos & Fahrzeuge Franchise
Computer, Telekommunikation & Bürotechnik Franchise
Dienstleistung für Unternehmen Franchise
Freizeit, Kultur & Reisen Franchise
Gastronomie & Hotels Franchise
Gesundheit, Sport & Schönheit Franchise
Heim & Bau Franchise
Kleidung & Mode Franchise
Lebensmittel Franchise
Möbel & Dekoration Franchise
Persönliche Dienstleistungen Franchise
Sonstiges Franchise