Franchise-News

07.07.2010

Dänischer Franchise-Geber Noa Noa plant weitere Expansion im deutschsprachigen Raum

Mit der Gründung einer deutschen Tochtergesellschaft will der dänische Hersteller von Damenoberbekleidung Noa Noa die Verbreitung der Marke in Deutschland, Österreich und der Schweiz weiter unterstützen. Wie das Onlineportal www.textilwirtschaft.de berichtet, wird die Noa Noa GmbH mit Sitz in Düsseldorf von Manuela Stark und Søren Brandt, CEO der dänischen Muttergesellschaft Noa Noa APS, geführt. Manuela Stark war zuvor Head of Franchise Germany der Rottendorfer S.Oliver Group.

Sie soll von Düsseldorf aus die Expansion in Deutschland, Österreich und der Schweiz steuern. In den kommenden drei Jahren soll die Zahl der Franchise-Partner von aktuell 21 auf über 40 verdoppelt und der Wholesale-Bereich erweitert werden. Der Bekleidungshersteller aus Kvistgaard in Dänemark ist in 15 Ländern aktiv und erwirtschaftet einen Umsatz in Höhe von 125. Mio. Euro. Der Schwerpunkt liegt auf Nordeuropa. Es gibt derzeit 162 Noa Noa Stores, 65 davon werden in Eigenregie betrieben, 97 von Franchise-Nehmern. (apw)

Marken-Suche

Franchise-Unternehmen
Autos & Fahrzeuge Franchise
Computer, Telekommunikation & Bürotechnik Franchise
Dienstleistung für Unternehmen Franchise
Freizeit, Kultur & Reisen Franchise
Gastronomie & Hotels Franchise
Gesundheit, Sport & Schönheit Franchise
Heim & Bau Franchise
Kleidung & Mode Franchise
Lebensmittel Franchise
Möbel & Dekoration Franchise
Persönliche Dienstleistungen Franchise
Sonstiges Franchise