Franchise-Glossar

Vorteile und Nachteile für den Franchise-Nehmer

Als Franchise-Nehmer wird ein Unternehmer bezeichnet, der von einem Franchise-Geber die Lizenz erworben hat, ein Geschäft auf Grundlage eines bestimmten Franchise-Konzepts zu führen. Die für den Erwerb der Franchise-Lizenz vom Franchise-Nehmer an den Franchise-Geber zu entrichtenden Gebühren und Kosten werden im jeweiligen Franchise-Vertrag geregelt. Häufig fallen dabei sowohl einmalige Kosten als auch laufende Gebühren für den Franchise-Nehmer an. Der Franchise-Nehmer erhält vom Franchise-Geber neben den reinen Nutzungsrechten der Geschäftsidee meist auch weiterreichende Unterstützung, etwa beim Marketing, bei Fragen der Aus- und Weiterbildung oder im Bereich betriebswirtschaftlicher Aufgaben. Bei bereits erfolgreich etablierten Franchise-Systemen können Franchise-Nehmer zudem von der Bekanntheit des Franchise-Systems profitieren.


Im Idealfall sollte die Partnerschaft zwischen Franchise-Nehmer und Franchise-Geber auf beiden Seiten Vorteile mit sich bringen. Je nach Einschätzung des jeweiligen Franchise-Nehmers können aber auch Nachteile durch die Franchise-Partnerschaft gegeben sein, wie die folgende Übersicht zeigt:


Als vorteilhaft für Franchise-Nehmer werden beim Franchising u. a. folgende Punkte genannt:

  • • Der Franchise-Nehmer kann ein bewährtes oder zumindest ausentwickeltes Unternehmenskonzept nutzen und damit wesentliche Teile eines normalen Start-ups überspringen.
  • Bei bereits etablierten und bekannten Franchise-Systemen profitiert der Franchise-Nehmer von der Markenbekanntheit.
  • Franchise-Nehmern wird von Seiten des Franchise-Geber oft Unterstützung in diversen Bereichen geboten, die von einem einzelnen Existenzgründer kaum oder nur teuer erkauft werden könnte.
  • Franchise-Nehmer genießen in der Regel Gebietsschutz, der Konkurrenz-Kampf auf dem jeweiligen lokalen oder regionalen Markt kann dadurch weniger stark ausfallen.
  • Franchise-Nehmer werden bei der Finanzierung ihrer Existenzgründung u. U. vom Franchise-Geber direkt oder indirekt unterstützt.
  • Franchise-Nehmer profitieren u. U. von der Größe des gesamten Franchise-Systems und der damit verbundenen Markt- und Kapitalmacht, sei es beim Wareneinkauf, bei der Werbung oder der Weiterentwicklung des Unternehmens bzw. des Franchise-Systems.


Als nachteilhaft für Franchise-Nehmer können folgende Punkte angesehen werden:

  • Franchise-Nehmer sind als Unternehmer nicht völlig frei, etwa beim Marketing oder der Angebotsgestaltung
  • Franchise-Nehmer müssen sich die Vorteile des Franchising durch entsprechende Abgaben an den Franchise-Geber erkaufen.
  • Franchise-Nehmer können durch von anderen Franchise-Nehmern oder vom Franchise-Geber verschuldete Fehler in Mitleidenschaft gezogen werden

« Alle Begriffe

Marken-Suche

Franchise-Unternehmen
Autos & Fahrzeuge Franchise
Computer, Telekommunikation & Bürotechnik Franchise
Dienstleistung für Unternehmen Franchise
Freizeit, Kultur & Reisen Franchise
Gastronomie & Hotels Franchise
Gesundheit, Sport & Schönheit Franchise
Heim & Bau Franchise
Kleidung & Mode Franchise
Lebensmittel Franchise
Möbel & Dekoration Franchise
Persönliche Dienstleistungen Franchise
Sonstiges Franchise