Franchise-Guide

Warum sollten Sie Franchisegeber werden?

Wie wird ein erfolgreicher Betrieb im Franchising multipliziert?


Die Übertragbarkeit eines Franchise-Systems und die Fähigkeit zur Vermittlung des systemspezifischen Know-how besitzen dann einen eigenen Marktwert, wenn es als Leistungspaket einem Dritten zur Verfügung gestellt werden kann. In jüngster Zeit werden Management-Systeme zunehmend mit der Absicht ihrer Vermarktung durch Franchising entwickelt. Franchise-Systeme entwickeln sich meist in mehreren Schritten:

  • Organisationssystem im Franchising
    Jedes Unternehmen entwickelt bewusst oder unbewusst sein eigenes Organisationssystem zur Erstellung von Produkten oder zur Erbringung von Leistungen. Mit diesem Begriff ist die Verknüpfung und Integration unterschiedlicher Strukturen und Methoden gemeint, die der Koordination der Funktionen von Mensch und Material dienen. Um einen optimalen Ablauf sicherzustellen, müssen die einzelnen Elemente nahtlos ineinander greifen und aufeinander abgestimmt sein. Das eigene Personal, die potentiellen Kunden, die materiellen Hilfsmittel und das konkrete Angebot des Unternehmens sind die Hauptfaktoren, um die sich das Organisationssystem dreht. Die gezielte Entwicklung eines unternehmensspezifischen Organisationssystems setzt die Zerlegung des gesamten Leistungsprozesses in Einzelschritte voraus. Dem schließt sich eine eingehende Analyse der Aufgabenverteilung unter den Funktionsträgern sowie der Ausgestaltung ihrer Beziehungen an. Jede Verlagerung und Zuteilung von Aufgaben muss wegen ihrer weitreichenden Folgen für das Organisationssystem sorgfältig geplant werden.

  • Managementsystem im Franchising
    Bei systematischer Weiterentwicklung des Organisationssystems durch Einbeziehung prozessübergreifender Faktoren kann ein komplettes Managementsystem entstehen. Insbesondere muss das Organisationssystem durch ein Wertesystem ergänzt werden, um eine ethische Grundlage für das Unternehmen zu schaffen und seine moralischen Ansprüche kundzutun.

    In Zeiten wirtschaftlicher und technischer Umwälzungen muss jedoch ständig mit Störungen im inneren Gleichgewicht dieser empfindlichen Systeme gerechnet werden, die Anpassungen oder sogar eine Neugestaltung des Managementsystems erforderlich machen. So führt die zunehmende Nachfragesättigung in vielen Bereichen zu einem Überdenken der Kundenstruktur oder der Leistungskonzeption. Die Bearbeitung neuer Marktsegmente, die Aufnahme neuer Leistungen und technische Veränderungen können ebenfalls drastische Konsequenzen für das gesamte System nach sich ziehen. Durch behutsame Anpassung und kontinuierliche Weiterentwicklung des Managementsystems lässt sich seine Lebensdauer auf unbegrenzte Zeit verlängern.

  • Wertesystem im Franchising
    Das Wertesystem kommt insbesondere in der Unternehmensphilosophie und Unternehmenskultur zum Ausdruck. Besteht innerhalb des Franchise-Systems über das Wertesystem weitgehendes Einvernehmen, wird es Entscheidungen, Konzeptionen und Tätigkeiten auf allen Ebenen prägen. Nicht zuletzt beeinflusst das Wertesystem maßgeblich das Bild, das sich ein Unternehmen von der eigenen Zukunft macht. Diese Unternehmensvision stellt wiederum die Zielmarke dar, auf die hin sämtliche Strategien ausgerichtet werden. Nach außen wirkt sich das Wertesystem auf das Image des Franchise-Systems in der Öffentlichkeit aus.

  • Vervielfältigung im Franchising
    Die Standardisierung aller wesentlichen Elemente eines Management-Systems ermöglicht den Aufbau gleichartiger Unternehmen. Die Konzentration wichtiger Management-Funktionen in der Zentrale sowie die Vereinheitlichung von Funktionen in den Franchise-Betrieben sind entscheidend für den Aufbau eines schlagkräftigen Franchise-Systems. Ihr sind insbesondere Rationalisierungseffekte in der Zentrale und den einzelnen Franchise-Betrieben zu verdanken mit der Möglichkeit bedeutender Kosteneinsparungen durch sinnvolle Arbeitsteilung.

    Zum originalgetreuen Aufbau von Filialen oder Franchise-Betrieben sind zuvor alle wesentlichen Bestandteile eines Management-Systems zu identifizieren. Gelegentlich sind Systeme aufgrund ihrer komplexen inneren Vernetzung zu empfindlich, um erfolgreich übertragen werden zu können. Zudem müssen diese Elemente unabhängig von bestimmten Personen oder speziellen Umweltbedingungen für einen Dritten reproduzierbar sein. Deshalb muss der Vervielfältigung eine gezielte Vereinfachung des Systems vorausgehen. Die Identifikation und Vereinfachung von Unternehmensfunktionen führt dann zur Festlegung systemspezifischer Normen. Die Vereinheitlichung der Systemanwendung ist unverzichtbare Voraussetzung eines einheitlichen Marktauftritts.

« Alle Franchise-Guide Themen

« Alle Artikel zum Thema "Warum sollten Sie Franchisegeber werden?"

Marken-Suche

Franchise-Unternehmen
Autos & Fahrzeuge Franchise
Computer, Telekommunikation & Bürotechnik Franchise
Dienstleistung für Unternehmen Franchise
Freizeit, Kultur & Reisen Franchise
Gastronomie & Hotels Franchise
Gesundheit, Sport & Schönheit Franchise
Heim & Bau Franchise
Kleidung & Mode Franchise
Lebensmittel Franchise
Möbel & Dekoration Franchise
Persönliche Dienstleistungen Franchise
Sonstiges Franchise