Franchise-News

12.02.2009

US-Franchise-Kette Starbucks will 300 Standorte schließen

Die Coffee-Shop-Kette Starbucks, die in den USA rund 4.000 Franchise-Standorte und 7.000 eigene Cafés betreibt, will nach eigener Aussage 300 Standorte schließen, die nicht ausreichend Gewinn bringen. Bereits im vergangenen Jahr hatte Starbucks die Schließung von 600 Stores verkündet. Außer in den USA ist das Unternehmen mit etwa 4.500 Kaffeehäusern in 43 Ländern vertreten.

Zugleich wurde die Zahl der geplanten Neueröffnungen für dieses Jahr nach unten korrigiert. So sollen in den USA 140 statt 200 Coffee-Shops an den Start gehen, international 170 statt 270. Starbucks führt diese Entwicklung dabei weniger auf die zunehmende Konkurrenz oder auf Markenprobleme zurück, sondern vor allem auf die aktuelle Wirtschafts-krise.

In Deutschland ist das Unternehmen nicht als Franchise-Geber aktiv. Die rund 140 Starbucks Coffee-Shops in etwa 30 Städten werden von der Starbucks Coffee Deutschland GmbH betrieben. (vs)

Marken-Suche

Franchise-Unternehmen
Autos & Fahrzeuge Franchise
Computer, Telekommunikation & Bürotechnik Franchise
Dienstleistung für Unternehmen Franchise
Freizeit, Kultur & Reisen Franchise
Gastronomie & Hotels Franchise
Gesundheit, Sport & Schönheit Franchise
Heim & Bau Franchise
Kleidung & Mode Franchise
Lebensmittel Franchise
Möbel & Dekoration Franchise
Persönliche Dienstleistungen Franchise
Sonstiges Franchise