Franchise-News

09.12.2008

Studie sieht Wachstumspotenzial für Fitness- und Gesundheits-Franchising

Unternehmen, die sich auf Fitness und Gesundheit spezialisiert haben, haben laut einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag des internationalen Sport-Dachverbandes IHRSA in Deutschland beachtliches Wachstumspotenzial. Denn die Verbreitung von Sport- und Fitnessstudios und die Mitgliederzahlen liegen der Untersuchung zufolge anteilig zur Gesamtbevölkerung hierzulande noch unter dem europäischen Durchschnitt.

Franchise-Gründer könnten dabei gute Chancen haben: Denn bei einer Neugründung entscheidet neben der Attraktivität des Konzeptes auch die Bekanntheit des Unternehmens über den Markterfolg. Mit 200 Clubs in Deutschland ist das Franchise-Unternehmen Mrs.Sporty nach eigener Aussage der "Leading Player" unter den einheimischen Fitness-Anbietern. Auch Franchise-Ketten wie Injoy, Ruckzuckfit oder Wellness bei Tiffany vermelden Wachstum für 2008.

Konzepte mit Zirkeltraining oder anderen Gruppenübungen werden der GfK-Umfrage zufolge vor allem von Frauen bevorzugt: 74 Prozent der befragten Frauen gaben an, gern in der Gruppe zu trainieren. Männer machen der nach den Ergebnissen der Studie eher Krafttraining und treiben lieber allein Sport. (vs)

Marken-Suche

Franchise-Unternehmen
Autos & Fahrzeuge Franchise
Computer, Telekommunikation & Bürotechnik Franchise
Dienstleistung für Unternehmen Franchise
Freizeit, Kultur & Reisen Franchise
Gastronomie & Hotels Franchise
Gesundheit, Sport & Schönheit Franchise
Heim & Bau Franchise
Kleidung & Mode Franchise
Lebensmittel Franchise
Möbel & Dekoration Franchise
Persönliche Dienstleistungen Franchise
Sonstiges Franchise