Franchise-Guide

Wie finden Sie das richtige Franchisesystem?

Welche Auswahlkriterien gibt es im Franchising?


Die Kriterien, die Franchisegeber bei der Auswahl seiner Partner anwendet, sind so unterschiedlich wie die in Betracht kommenden Tätigkeitsfelder. Manche Kriterien ergeben sich aus den Besonderheiten der Geschäftstätigkeit, andere aus der jeweiligen Unternehmensphilosophie. Die Auswahlkriterien für Franchisenehmer erstrecken sich vorwiegend auf

Persönlichkeitsprofile im Franchising
Die persönlichen Merkmale des Franchise-Nehmers prägen in vielerlei Hinsicht das Klima in seinem Betrieb und die Kundenkontakte seiner Mitarbeiter. Da die Philosophie des Franchising seinen weltweiten Siegeszug dem gezielten Zusammenwirken sich ergänzender Kräfte verdankt, besitzen die Charaktereigenschaften der Beteiligten auch entscheidende Bedeutung für die Funktionsfähigkeit und den Erfolg des gesamten Franchise-Systems. Häufig gewünschte Persönlichkeitsmerkmale sind in diesem Zusammenhang Kontaktfreude, Begeisterungsfähigkeit, Aufgeschlossenheit, Lernfähigkeit, Eigeninitiative, Flexibilität, Entscheidungsfreude, Führungsstärke und Durchhaltevermögen. Die Einstellung der Familie bzw. des Lebensgefährten ist ebenfalls von Interesse, da der Franchise-Nehmer besonders in der Aufbauphase das Verständnis und manchmal auch die aktive Unterstützung seiner Angehörigen benötigt.

Fachliche Qualifikationen im Franchising
Die fachlichen Anforderungen sind überwiegend vom Tätigkeitsfeld des Franchise-Gebers abhängig. Im Bereich des Vertriebsfranchising werden meist kaufmännische Kenntnisse oder Erfahrungen erwartet, während im Dienstleistungsfranchising handwerkliche Fertigkeiten und andere praktische Fähigkeiten Vorrang haben. Das Franchising eröffnet auch jenen Existenzgründern die Chance zum Aufbau eines eigenen Betriebes, die selbst noch keine Managementerfahrung sammeln konnten. Spezielle Branchenkenntnisse sind nicht erforderlich, wenn der Franchise-Geber ein umfassendes Schulungsprogramm für die Ausbildung von Neueinsteigern vorsieht. Nur in Ausnahmefällen wird ein bestimmter Abschluss in Form eines Meisterbriefes oder Diploms verlangt.

Wirtschaftliche Voraussetzungen im Franchising
Der Franchise-Einsteiger muss über ausreichend Eigenkapital zur Finanzierung des Anlage- und Umlaufvermögens sowie der Abdeckung der Anlaufkosten und der Eintrittsgebühr verfügen. Der Eigenkapitalanteil sollte in der Regel ein Drittel der gesamten Investitionssumme nicht unterschreiten. Es dürfen keine Gründe vorliegen, die eine Fremdfinanzierung des Restbetrages ausschließen. Die Bonität des Franchise-Interessenten kann vom Franchise-Geber gezielt überprüft werden.

« Alle Franchise-Guide Themen

« Alle Artikel zum Thema "Wie finden Sie das richtige Franchisesystem?"

Marken-Suche

Franchise-Unternehmen
Autos & Fahrzeuge Franchise
Computer, Telekommunikation & Bürotechnik Franchise
Dienstleistung für Unternehmen Franchise
Freizeit, Kultur & Reisen Franchise
Gastronomie & Hotels Franchise
Gesundheit, Sport & Schönheit Franchise
Heim & Bau Franchise
Kleidung & Mode Franchise
Lebensmittel Franchise
Möbel & Dekoration Franchise
Persönliche Dienstleistungen Franchise
Sonstiges Franchise